Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Heimatverein

Aktuell zählt der Heimatverein Weißenborn 160 Mitglieder (05/2024). Zu Spitzenzeiten gehörten etwa 200 Männer, Frauen und Kinder zum Verein.

Die Aufgaben sind vielfältig und herausfordernd. Um auf Dauer den selbstgesteckten Zielen gerecht werden zu können, benötigt der Heimatverein immer tatkräftige Unterstützung von neuen Mitgliedern, Mitwirkenden und Unterstützern.

 

Falls wir Dein Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen.

Die Beitrittserklärung kann gerne per E-Mail oder persönlich an den Kontakt des Heimatvereins übermittelt werden.

Beitrittserklärung   Satzung   Vorstandsmitglieder

Aktuelles

 

Arbeitseinsatz Heimatmuseum und Wiehleben am 18. Mai

 

Während des Arbeitseinsatzes am 18. Mai wurde damit begonnen, die in die Jahre gekommenen Fensterrahmen des Heimatmuseums abzuschleifen und neu zu streichen. 

Durch die die zweite Truppe des Vorstands und Mitglieder der Männerwerkstatt erhielt die Wiehlebenhütte einen neuen Außenanstrich. 

Durch die 12 Freiwilligen konnten ca. 50 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet werden. Hierfür herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer.

Auch zukünftig können und müssen weitere Arbeitseinsätze geleistet werden, um zum Wohle der Allgemeinheit Schutzhütten, Wanderschilder und -Wege sowie das Heimatmuseum ansehnlich zu halten.

 

 

 

Abschleifen der Fensterrahmen
Arbeiten am Heimatmuseum
Streichen der Fensterrahmen
Streichen der Front
Streichen der Seite
Wiehlebenhütte in neuem Glanz

Bierbankwanderung am Pfingstsonntag

 

Am Pfingstsonntag folgten etwa 30 Mitglieder der Einladung des HV zur 2. Bierbankwanderung (nach 2022). Rund um Weißenborn wurden auf 8km Länge mehrere der neuen Kunststoff-Wanderbänke und die Schutzhütten Försters Ruh sowie am Sonnenscheinweg angesteuert. An jeder der Bänke wurde eine andere heimische Bierspezialität angeboten. Zur Stärkung wurden zwischendurch Fetten- und Käsebrote gereicht. Trotz des eher durchwachsenen Wetters, hatten alle Mitglieder viel Spaß beim Wandern und Verköstigen. Der Abschluss erfolgte an der Männerwerkstatt bei leckeren Grillwürstchen und weiteren Kaltgetränken.

 

Der HV bedankt sich bei allen Teilnehmenden sowie Organisatoren und Helfern für den rundum gelungenen Tag.  

Försters Ruh
Rosenhang
Männerwerkstatt
Kaffee Klatsch
Dörnermann
Der Verein über sich selbst

 

Im Februar 1953 fanden sich mehr als 150 Bürger aus Weißenborn zur Gründungsversammlung des Heimatvereins ein, die selbigem beitraten und Tierarzt Dr. Willi Lischewski als ersten Vorsitzenden wählten.

 

Unter dem Motto der damaligen Gründungszeit – „Unser Dorf soll schöner werden“ – wurden Bürgersteige gebaut, Hänge gerodet und neu bepflanzt sowie Straßen asphaltiert. Außerdem konnten dank Spenden der Einwohner das Ehrenmal und die Friedhofshalle errichtet werden. Durch die immensen Aktivitäten der Mitglieder wurden zur damaligen Zeit viele weitere Projekte verwirklicht, die unserer Heimat Weißenborn ein neues Gesicht verliehen.

 

Als Anfang der sechziger Jahre ein Strukturwandel in der Region Einzug erhielt, wollte auch unser Dorf vom Fremdenverkehr profitieren, woraufhin ein Wildtierpark entstand und erste Schutzhütten für Wanderer um Weißenborn herum gebaut wurden. An Dorfverschönerungs-Wettbewerben wurde teilgenommen.

 

Nachdem Willi Lischewski sein Amt zur Verfügung stellte, wurden die Geschicke des Vereins über 3 Jahrzehnte von Arno Mäurer geleitet. In den darauffolgenden Jahren wurden zahlreiche Veranstaltungen durch den Heimatverein ausgerichtet, wozu unter anderem Heimatfeste, Jubiläen und mehrere Kirmesveranstaltungen zählten. Auch weitere Projekte wurden fertiggestellt: der Rosenhang, die Erneuerung der Friedhofshalle, ein Trimm-Dich-Pfad, Spielplätze und weitere Wanderhütten. Das Heimatmuseum, das 1987 im Zuge einer Dorferneuerung entstand, wurde durch die Mitglieder des Heimatvereins mit Leben gefüllt.

 

In der im Jahr 2010 neu entstanden Satzung sind die Ziele und Aufgaben des Vereins festgelegt worden: Förderung des Heimatbewusstseins, Bewahrung von Überliefertem und sinnvolle Weiterentwicklung von Neuem, Pflege und Publikation der Geschichte des Dorfes, Anregung und Durchführung von Dorfverschönerungen, Vertretung ortsbezogener Interessen sowie Förderung der Verbundenheit aller Bürgerinnen und Bürger mit dem Ort.

 

2012 gründete sich die Männerwerkstatt, eine Interessensgemeinschaft von rüstigen Rentnern, die fortan die ständige Aktivtruppe des Heimatvereins repräsentiert. Durch den Ankauf eines Grundstücks neben dem Bürgermeisteramt, konnte auch eine Heimat für die Arbeitsgruppe gefunden werden. Im Laufe der Jahre wurde das komplette Anwesen zu einem Wohlfühlort für dorfeigene Feierlichkeiten umgebaut. Seitdem ist rund um die Kirche, in der Mitte des Dorfes, ein Treffpunkt für alle Weißenbörner entstanden.

 

Ein weiteres großes Projekt des Heimatvereins ist der in 2014 entstandene Premiumweg 15 rund um Weißenborn. Gemeinsam mit dem Geo-Naturpark Frau-Holle-Land und der Gemeinde Weißenborn konnte ein überzeugendes Konzept erarbeitet und umgesetzt werden. Seit der offiziellen Eröffnung am 11. Mai 2014 ist der Weg ein Treffpunkt für Wanderer aus nah und fern. Den P15 mit den dazugehörigen Wanderhütten und Ruhebänken instandzuhalten, ist aktuell eine der Hauptaufgaben des Vereins.

 

Vereinsvorsitzende im Laufe der Zeit:

 

1953-1971  Dr. Willi Lischewski
1971-1973  Otto Ruhlandt 
1973-1981  Arno Mäurer
1981-1986  Hans Morbach
1986-2009  Arno Mäurer
2009-dato  Gerd Morgenthal

 

 

Kontakt

Kirchplatz 1
37299 Weißenborn
Deutschland

 

Tel. 05659 302
Fax 05659 492

 

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

17. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

18. 07. 2024 - Uhr

 

18. 07. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Frau Holle Land

 Nahverkehr Werra-Meißner 

Landaufschwung

Logo