Aktuelles zur CORONA-Pandemie

IMG 20200320 WA0038

 

„In Zeiten wie diesen ist entschlossenes Handeln unumgänglich - wir stehen zusammen“
Ihre/Eure Bürgermeister der 16 Städte und Gemeinden im Werra-Meissner-Kreis!


 23.03.2020

Besprechung der Bundeskanzlerin
mit den Regierungschefinnen und
Regierungschefs der Länder
am 22. März 2020


Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder
fassen folgenden Beschluss:


Die rasante Verbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen
in Deutschland ist besorgniserregend. Wir müssen alles dafür tun, um einen
unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und unser Gesundheitssystem
leistungsfähig zu halten. Dafür ist die Reduzierung von Kontakten entscheidend.
Bund und Länder verständigen sich auf eine Erweiterung der am 12. März
beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte:


I. Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen
Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut
nötiges Minimum zu reduzieren.


II. In der Öffentlichkeit ist, wo immer möglich, zu anderen als den unter I.
genannten Personen ein Mindestabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.


III. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine, mit einer weiteren nicht im
Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen
Hausstands gestattet.


IV. Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an
Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder
individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige
Tätigkeiten bleiben selbstverständlich weiter möglich.


V. Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie
privaten Einrichtungen sind angesichts der ernsten Lage in unserem Land
inakzeptabel. Verstöße gegen die Kontakt-Beschränkungen sollen von den
Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen
sanktioniert werden.


VI. Gastronomiebetriebe werden geschlossen. Davon ausgenommen ist die
Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause.


VII. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Friseure,
Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe
werden geschlossen, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe
unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen bleiben weiter möglich.


VIII. In allen Betrieben und insbesondere solchen mit Publikumsverkehr ist es
wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen
für Mitarbeiter und Besucher umzusetzen.


IX. Diese Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen
haben.


Bund und Länder werden bei der Umsetzung dieser Einschränkungen sowie der
Beurteilung ihrer Wirksamkeit eng zusammenarbeiten. Weitergehende Regelungen
aufgrund von regionalen Besonderheiten oder epidemiologischen Lagen in den
Ländern oder Landkreisen bleiben möglich.


Bund und Länder sind sich darüber im Klaren, dass es sich um sehr einschneidende
Maßnahmen handelt. Aber sie sind notwendig und sie sind mit Blick auf das zu
schützende Rechtsgut der Gesundheit der Bevölkerung verhältnismäßig.
Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder
danken insbesondere den Beschäftigten im Gesundheitssystem, im öffentlichen
Dienst und in den Branchen, die das tägliche Leben aufrecht erhalten sowie allen
Bürgerinnen und Bürgern für Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihre Bereitschaft,
sich an diese Regeln zu halten, um die Verbreitung des Coronavirus weiter zu
verlangsamen.

 


Aus aktuellem Anlass möchte ich Sie bitten die folgende Mitteilung zu beachten:

Das Land Hessen hat am Freitag Versammlungen mit mehr als fünf Menschen verboten.

Nächste Stufe beim Versuch der Eindämmung des Coronavirus:

In einer Sonderkabinettssitzung hat die Landesregierung am Freitag weitere Maßnahmen zur Begrenzung sozialer Kontakte beschlossen.

Das teilte die Staatskanzlei am Freitag in Wiesbaden mit.

Demnach wird die bisherige Obergrenze für Versammlungen von bislang 100 Personen auf fünf Personen reduziert.

Außerdem werden Restaurants und Gaststätten ab Samstag 12 Uhr geschlossen.

Quelle:www.werra-rundschau.de


Hilfsdienst für bedürftige Mitbürger

 

 

20.03.16 PM Landrat und EKB zur Ausbreitung von Corona 001

 

 20.03.16 PM Landrat und EKB zur Ausbreitung von Corona 002

 20.03.17 PM Corona Bürgertelefon geschaltet

 

Mitteilung Corona Informationen für die regionale Wirtschaft

 

Corona

 https://kultusministerium.hessen.de/foerderangebote/schule-gesundheit/aktuelle-informationen-zu-corona-0

RKI logo a

BMG


 

Herzlich Willkommen   

auf den Internetseiten der Gemeinde Weißenborn!

 

 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher unserer Website,

ich heiße Sie als Bürgermeister der kleinsten Gemeinde im Werra-Meißner–Kreis mit den beiden Ortsteilen Weißenborn und Rambach herzlich willkommen.

Stöbern Sie auf den folgenden Seiten in der Geschichte unserer Gemeinde, in touristischen (Wander-) Angeboten, gemeindlichen
Informationen und interessanten Immobilienofferten sowie in Informationen aus der Vereinslandschaft und den zahlreichen Veranstaltungen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen und würde mich über einen Besuch in unserer schönen Gemeinde freuen.

Ihr Thomas Mäurer

Bürgermeister

2014 BGM-003

 

 

Weißenborn

Weißenborn_klein

Rambach

Rambach

  ... na, die Fliege schon erwischt? Lachend

 

nach oben

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen